PERSPEX<sup>®</sup> Frost Lamellen

PERSPEX® Frost Lamellen

Die aufmerksamkeitsstarke Fassade eines Apartmenthauses überzeugt mit Lamellen aus PERSPEX® Frost.

Für die finale Gestaltung eines ursprünglich von Terry Harper Architects entworfenen Apartmenthauses im australischen St. Kilda entschieden sich Wireframe Architecture und der Direktor Geoff Dill für eine Fassadenlösung aus PERSPEX® Acrylglas.

Die Architekten entwarfen insgesamt 21 vertikale Lamellen aus PERSPEX® Frost, die das äußere Erscheinungsbild des Gebäudekomplexes maßgeblich prägen. Dazu Geoff Dill: „PERSPEX® Acrylglas ermöglichte es uns, innerhalb des vorgegebenen Budgets zu operieren – andere Materialien konnten da nicht mithalten.“ Zusätzlich ließen sich die Planer von der 10-jährigen Garantie für Außenanwendungen sowie der problemlosen Installation des Materials überzeugen.

PERSPEX® Platten lassen sich besonders leicht zuschneiden. Für die sanft geschwungenen Lamellen, die einen ansprechenden Welleneffekt erzeugen, wurde dafür mit einer CNC-Fräse gearbeitet. Jedes der überraschend leichten Paneele wurde mit Schrauben fest an der Außenseite des Gebäudes befestigt – ein weiterer Grund dafür, dass man sich für PERSPEX® und gegen zum Beispiel Glas entschied.

Ausschlaggebend war auch die umfassende Farbpalette von PERSPEX® Acrylglas. Da die Designer hier fündig wurden, musste nicht mit Folien oder nachträglich aufgetragener Farbe gearbeitet werden, wie es bei der Verwendung anderer Materialien erforderlich gewesen wäre.

PERSPEX® Frost in drei wunderschönen Farbtönen und in 10 mm Stärke kam für das Projekt zum Einsatz.

PERSPEX® Frost Lemon Sorbet S2 2T30

PERSPEX® Frost Arctic Blue S2 7T77

PERSPEX® Frost Stone Grey S2 9T21

Eine andere wichtige Eigenschaft des Materials PERSPEX® erwies sich für das Projekt, wie bereits für viele andere Architekturprojekte, von Vorteil: Aufgrund der Plattenlänge von 3 Metern konnte ein durchgehendes Fassadenelement pro Stockwerk realisiert werden, während die einzelnen Lamellen jeweils vier Stockwerke abdecken.

Geoff Dill: „Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen bei diesem Projekt würden wir PERSPEX® Acrylglas sehr gern wieder verwenden!”